Fachgruppe Führungsunterstützung

Führungs- und Kommunikationskraftwagen


 
Im Einsatzfall laufen im Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKw) alle Fäden zusammen. Der große Arbeitsraum im Inneren des Fahrzeuges wird im Einsatzfall zur Kommunikationszentrale (Fernmeldezentrale) und bietet  bis zu 6 Arbeitsplätze für Sprechfunker und Fernmelder.
Von einer professionellen Telefonanlage, über die DECT Telefone bis hin zu den BOS Funkgeräten und dem GSM Adapter bietet das Fahrzeug unzählige, dem Einsatzbedarf anpassbare, Kommunikationsmöglichkeiten.
 
Zusammen mit dem Führungs- und Lageanhänger (Anh FüLa), der aufgebaut etwa 20 qm Arbeitsraum aufweist und einem Besprechungszelt ist der FüKomKW Zug- und Transportfahrzeug für eine komplette THW Führungsstelle, die auch für Großschadenslagen gerüstet ist.
 
Das gesamte Führungsmaterial, sowie Beleuchtungs- und Stromversorgungsausstattung sind permanent im FüKomKW verlastet, so dass man von kleineren Einsätzen bis hin zu Katastropheneinsätzen je nach Bedarf die Führungsstelle aufbauen oder erweitern kann.

Der FüKomKw:

Typ: Lastkraftwagen, 3 t Nutzlast, Kofferaufbau, 1 + 2 Sitzplätze
Der Führungs- und Kommunikationskraftwagen dient als Arbeitsraum für die Fernmeldezentrale, zur Beförderung der Einsatzmannschaft, dem Transport der  persönlichen Ausstattung und der Fachdienstausstattung der FGr F.

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

  • - Arbeitsraum für die Fernmeldezentrale 
  • - Transportfahrzeug für die Fachdienstausstattung der FGr. F
  • - Personaltransport für die FGr. F
  • - Zugfahrzeug für den Anhänger Führung / Lage (FüLa)

 
Der Anh FüLa:

Typ: Anhänger, 2 t Nutzlast, Sonderaufbau, ausklappbar
Der Anhänger Führung und Lage dient als mobiler Führungs- und Lageraum mit einer Grundfläche von ca. 4 x 5 m.

Quelle: THW Stan 10-01

Das Personal der FGr. F bildet das Betriebspersonal der THW Führungsstelle.

Marcel Schuhmacher
(Gruppenführer FGr. F)
Benjamin Look
(Truppführer)
Pascal Pfeiff
(Truppführer)
Christian Flacke
(Helfer)
Michael Randelhoff
(Helfer)
Thorben Kükenbrink
(Helfer)