12.07.2022, von Marike Kramm

Übungswochenende in Münster-Handorf

Ein erfolgreiches Übungswochenende liegt hinter uns: fast 50 Teilnehmer, davon neun von der Ortsfeuerwehr Altenmelle, haben am vergangenen Wochenende auf dem Übungsgelände in Münster-Handorf diverse Übungsfälle durchgeführt, um für den Ernstfall einsatzbereit zu sein. 

Vom THW Ortsverband Melle waren alle Einheiten (Technischer Zug, Fachgruppe Notinstandsetzung/Notversorgung) und der Fachzug Führung und Kommunikation vor Ort. 

Unser Dank gilt dem Organisator dieses Übungswochenendes, Marcel-Etienne Gose (Sachgebietsleiter im Fachzug FK Melle), sowie dem THW Landesverband Nordrhein-Westfalen, Regionalstelle Münster, welche uns das Übungsgelände zur Nutzung überlassen haben.

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich bei den Kameraden und der Kameradin der Ortsfeuerwehr Altenmelle, für das gute Miteinander, sowohl sozial, als auch fachlich, an diesem Wochenende. Glück auf!

 

Folgende Agenda wurde verfolgt: 

Freitag, 08.07.2022

18.00 Treffen aller Fahrzeuge bei SOLARLUX, Zusammenstellung des Marschverbandes

18.05 Abfahrt als Kolonne zum Übungsgelände

19.00 Ankunft Übungsgelände Münster-Handorf

19.15 Abendessen

20.00 Aufbau Zelte für Übernachtung

Anschließend geselliger Abend der Teilnehmer

 

Samstag, 09.07.2022

07.00 Frühstück

08.00 Beginn Ausbildungsbetrieb der Einheiten

  • Retten aus Höhen
  • Verwendung der persönlichen Schutzausstattung und dem Rollgliss
  • Retten aus Tiefen
  • Verlegung von Feldkabel
  • Aufbau einer Kommunikationsinfrastruktur u. a. mit dem AWITEL-System
  • Theoretische Unterweisung „Aufgaben einer Befehlsstelle Zugtrupp als UEAL (Unter-Einsatz-Abschnitts-Leitung)“
  • Herstellung von Wand und Mauerdurchbrüchen
  • Stabsarbeit in der THW-Führungsstelle

 

 12.00 Mittagessen

 

 13.30 Einsatzübung

  • Gasexplosion Wohnhaus, 6 vermisste Personen, Mieter des Wohnhauses gibt Hinweise, THW am Einsatzort, Koordination der Hilfe, Anforderung weiterer Einheiten zur Unterstützung, Anforderung der Feuerwehr zur Brandbekämpfung im Gebäude, Herstellung von Zugängen (Wanddurchbrüche) um in das Gebäude zu gelangen.
  • Erschwerte Bedingungen: Teilweise 0-Sicht im Gebäude (durch Nebelmaschine).
  • Rettung von Personen aus dem Gebäude mit der Bergeschleppe
  • Rettung von Personen über die oberen Etagen mit der Methode „Leiter als schiefe Ebene“, Person im Schleif- und Rettungskorb.

17.30 Übungsende

18.15 Gemeinsames Grillen als Abschluss,

 

Sonntag, 10.07.2022

08.00 Frühstück

Anschließend Abbau der Zelte und Aufräumen der benutzten Räume.

Herstellung der Marschbereitschaft.

Rückfahrt als Kolonne nach Melle

11.15 Ankunft Melle

12.30 Dienstschluss

 

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.