01.11.2017, von Benjamin Look

THW-Jugend auf den Spuren der Demokratie

Auf Einladung der Landesjugend verbrachten drei Meller Jugendliche ein langes Wochenende in Berlin. Auf dem Terminplan standen mehrere Seminare, Führungen und Besichtigungen.

Fotos: THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V.

 Freitag morgens machten sich drei unserer Junghelfer auf den Weg in die Bundeshauptstadt. Nach einem ersten Kennenlernen folgte eine Diskussion zu politischen Fragestellungen, Recherchen über Berlin und seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten. In den Seminaren wurde beispielsweise die Funktion von Bundestag und Bundesrat erläutert. Stadtführungen zeigten und erklärten den Teilnehmern aus dem ganzen Landesverband die Auswirkungen des Nationalsozialismus in Berlin.

 

Ein Highlight des Wochenendes war die Geocaching-Tour durch das nächtliche Berlin. Auch eine Führung durch den Reichstag und das Paul-Löbe-Haus von Frau Kirsten Lührmann (MdB) erhielt bei den Jugendlichen viel Zuspruch. Anschließend stand sie für - zum Teil kritische - Fragen rund um die Themen Bundestag, politischer Alltag, Netzausbau und die Regulierung von Märkten zur Verfügung. Aber auch die Struktur und Gremien der THW-Jugend e.V. standen auf dem Prüfstand.

 

Am Montag konnten die TeilnehmerInnen dann noch auf eigene Faust Berlin erkunden, gefolgt von einer Führung durch die Berliner Unterwelten. Dabei entdeckte der THW-Nachwuchs die Bunker aus der Zeit des Kalten Krieges.

 

Ein spannendes und lernreiches Wochenende lag also hinter unseren Junghelfern, welche am Dienstag wieder in Melle ankamen.

 

 


  • Fotos: THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.